Montag, 6. November 2017

Für Spartaaaa! Bemalung einer Vitrinen-Mini

Im TTS Forum wurde ein Malwettbewerb ausgerufen, und da ich die letzten Monate meine Figuren immer im Eilverfahren bemalt habe (wobei ich meine aktuelle Armee, 28mm Soviets für den 2.WK, noch nicht einmal hier gezeigt habe), kam mir diese Abwechslung sehr gelegen.
In den Tiefen meines Zinnberges habe ich eine Figur gefunden, die ich vor einiger Zeit gekauft hatte, um meine verkümmerten Malmuskel zu trainieren. Einen passenden Sockel hatte ich zur gleichen Zeit gekauft. Mit der Base wollte ich nicht zu viel Aufwand treiben, aber schon ein wenig experimentieren, also habe ich einen alten Korkuntersetzer geschlachtet, mir etwas Milliput, Sekundenkleber und ein paar Steinchen geschnappt, und los ging es.
Fertig zusammen gebaut
Die Figur grundierte ich, wie ich es gelernt habe, zunächst schwarz und nebelte dann mit weiß von oben und habe dann noch ein zenitales Licht gesetzt (also ein paar kurze Spühstöße in einem Winkel von 90° von oben), damit bekommt man einen schönen Eindruck, wie Licht und Schatten später zu setzen sind.
Als Grundfarbe fürs Base habe ich mich für ein Ocker entschieden, das ich etwas ins grünliche zog, als Kontrast für den Spartaner, der hauptsächlich in warmen Farben daher kommen wird.
Diese Farbe habe ich dann mit Vallejo Off White aufgehellt, bzw. mit German Grey abgedunkelt und alle drei Schattierungen dann munter nass-in-nass aufs Base gezaubert.
Grundiert und Base bemalt
Meine damalige Intention zum Kauf der Figur war es, mich etwas mehr mit der Bemalung von Haut auseinander zu setzen. Also habe mir einen Hautton selbst gemischt (in meinem Fall: ganz viel weiß, Ocker, etwas rot und blau).
Diese Farbe habe ich dann mit Vallejo „Smoke“ stufenweise abgedunkelt und angefangen, die Muskulatur herauszuarbeiten.
Mit einem einfachen Rotton von Vallejo habe ich dem Umhang der Figur schonmal etwas Farbe gegeben und dabei wieder einmal diese Farbe verflucht, weil rot einfach so schlecht deckend ist.
Haut skizziert und Umhang Grundfarbe

Ein paar weitere Grundfarben aufgebracht, weiter am Mantel gearbeitet.

Mantel abschattiert

Für den Ledergürtel habe ich einen Verlauf von Hell- zu Dunkelbraun gemalt, mit Bonewhite ein paar Kratzer gemalt, und das ganze braun getuscht.
Der Rest waren noch viele Kleinigkeiten, wenn am Abend etwas Zeit war, habe ich einfach drauflos gemalt, weshalb das auch nicht mehr so gut zu dokumentieren ist.
Zuguter letzt habe ich noch ein paar Pigmente aufs Base geschmissen, und hier ist nun das fertige Ergebnis:







Keine Kommentare:

Kommentar posten